Willkommen bei Ihrem 
Finanzberater aus
Frickingen am
Bodensee

 Jetzt Termin buchen!

360° Finanzberatung  

 Neutral nach DIN-Norm 77230

 Alles einfach aus einer Hand 

 Online oder bei Ihnen vor Ort

 Jetzt mehr erfahren!

 Baufinanzierung   

 Neutrale Konditionsvergleiche

 Sollzinsbindung bis 30 Jahre

 Forwarddarlehen bis 5 Jahre

 Jetzt mehr erfahren!

 Vermögensanlage 

 Konzentration auf Sachwerte

 Inflationsschutz plus Rendite

 Fonds oder Direktinvestments

 Jetzt mehr erfahren!

 Berufs­unfähig­keit

 Spezial-Ver­sicherungs­makler

 Neutrale Tarifvergleichssoftware

 Von A wie Allianz bis Z wie Zurich

  Jetzt mehr erfahren!

 

Im Schicksalsfall die Hinterbliebenen absichern

Das Leben ist voller Wünsche und Pläne. Ein Schicksalsschlag kann diese schnell durchkreuzen und den Lebensstandard gefährden. Ohne Absicherung fehlt den Hinterbliebenen dann nicht nur ein geliebter Mensch, auch das finanzielle Fundament bekommt Risse. Der soziale Abstieg droht.

Mit einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung können vor allem Hauptverdiener ihre Familie einfach und preiswert gegen die finanziellen Folgen durch den eigenen Tod absichern. Laufende Kosten, etwa durch eine Immobilienfinanzierung oder die Ausbildung der Kinder, können nahtlos aufgefangen und eine Versorgungslücke verhindert werden. Diese entsteht ohne zusätzlichen Schutz zwangsläufig, da der Gesetzgeber nur unzureichend leistet.

Warum eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung Ihre Familie schützt

  • Lebensstandard bleibt auch im Todesfall des Hauptverdieners erhalten
  • einfache und preiswerte Absicherung der Hinterbliebenen
  • Versorgungslücke zu gesetzlichen Leistungen wird geschlossen
  • Beitragsrabatte bei gesunder Lebensweise (z.B. Nichtraucher)
  • Nachversicherungsoption – bei wichtigen Ereignissen (z.B. Heirat, Existenzgründung, Nachwuchs, Immobilienkauf) kann Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden

Häufige Kundenfragen

Wann leistet eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung?
Stirbt die versicherte Person, bekommt der/die vertraglich festgelegte Hinterbliebene, die vereinbarte Summe ausgezahlt.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung sein?
Die Versicherungssumme sollte sich am Lebensstandard der Familie und am Verdienst der versicherten Person orientieren. Hier empfiehlt sich das 3- bis 5-fache Jahresbruttogehalt.

Was kostet eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung?
Das hängt vor allem von der Höhe der versicherten Summe und der Laufzeit des Vertrages ab. Zudem sind Alter, Beruf und Gesundheitszustand der versicherten Person beitragsrelevante Faktoren. So kann beispielsweise ein Schreiner (35), der seit über zehn Jahren Nichtraucher ist, eine feste Summe von 300.000€ über 20 Jahre Laufzeit für unter 20 Euro pro Monat absichern. Ein Lehrer mit gleichen Voraussetzungen bekommt diesen Schutz bereits für unter 15 Euro.

Kann eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung auch zur Absicherung einer Baufinanzierung dienen?
Ja. Dient die Versicherung zur Absicherung einer Baufinanzierung, sollte die Versicherungssumme der Kredithöhe entsprechen. Die versicherte Summe kann dann mit Tilgung der Baufinanzierung jeweils an die Restschuld angepasst werden (fallende Versicherungssumme). So wird immer nur die Summe abgesichert, die auch noch geschuldet wird.

Kann die Versicherungssumme einer Risikoleben nachträglich erhöht werden?
Ja. Bei besonderen Ereignissen, wie der Geburt eines Kindes, Hausbau oder Existenzgründung kann die Versicherungssumme bei guten Anbietern ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden (Nachversicherungsoption).




[ zurück ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...